Fliegen lernen

Die Ausbildung von Motorflug-Piloten ist eines der Hauptziele unseres Vereins. Unsere Fluglehrer bilden dabei in Theorie und Praxis vom Fußgänger zum Luftfahrer aus. Seit 2020 bildet der LSC wieder zum Privatpiloten aus.

Die Lizenz, die Du bei uns erlangen kannst, ist in allen EU-Mitgliedstaaten gültige, sogenannte „Light Aircraft Pilot Licence, LAPL(A)“. Damit darfst Du dann einmotorige, kolbengetriebene Motorflugzeug bis zwei Tonnen fliegen, also zum Beispiel eine Cessna 152 (ein Zweisitzer) oder Cessna 172 (vier Sitze). Und nein, Du brauchst – auch nach Lizenzerwerb – dafür kein eigenes Flugzeug. Das kann man chartern.

Um die LAPL(A) Lizenz zu bekommen musst Du mindestens 30 Flugstunden mit einem unserer Fluglehrer fliegen und eine praktische Prüfung bestehen. Hinzu kommt noch der Theoriestoff, den wir bei uns durch eine Kombination aus Fernkurs und Präsenzunterricht nach Absprache gemeinsam bearbeiten.

Die LAPL(A)-Ausbildung kostet alles in allem etwa 7.900 € und dauert in etwa 8 – 10 Monate. Das ist aber grundsätzlich abhängig von Deiner Zeit, die Du mitbringen kannst (und manchmal auch dem Wetter).

Wenn Du möchtest, senden wir Dir bei Interesse ein kleines Infopaket mit weiteren Detailinformation zur LAPL-Ausbildung beim LSC Borkenberge. Schick uns dazu einfach eine kurze Anfrage über die Kontaktseite.

Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, ob Fliegen der richtige Sport für Dich ist, dann empfehlen wir Dir unseren regelmäßig stattfindenden VHS-Kurs „Schnupperkurs Motorflug“. Natürlich können wir uns aber auch gerne persönlich unterhalten und das vielleicht auch mit einem Schnupperflug kombinieren.